Der Herbst steht vor der Tür und mit ihm: Jazz

Mit dem Herbst kommen die Jazzfestivals in die Region. Den Auftakt geben die 12. Internationalen Jazztage im König Albert Theater Bad Elster. Der berühmte Jazz- und Bluesgitarrist Zed Mitchell eröffnet den Reigen am 21.08. um 19:30 Uhr, tags darauf ist Publikumsliebling Uwe Ochsenknecht samt Band mit seiner Show aus Blues, Jazz und Soul zu erleben. Zum Abschluss am 23.08. gastieren das spritzige Jugend-Jazzorchester Sachsen unter Leitung des Argentiniers Gabriel Pérez und die Junge Bläserphilharmonie Sachsen als Kulturbotschafter des Freistaats.

Ab September verlagert sich das zentrale Geschehen nach Böhmen. Zunächst wird am 18.09. in Eger (Cheb) das »Frank Sinatra Fest« mit Jan Smigmator gefeiert, während sich Karlsbad am 29.09. mit der »Glenn Miller Story« in swingende Laune versetzt. Beginn ist 19:30 Uhr im Stadttheater. Dort kreuzen am 16.10. zur gleichen Zeit übrigens auch die berühmten Melody Makers Prague auf, die Stars des tschechischen 30er-Jahre-Swing – ganz authentisch mit den damaligen Hits, Instrumenten, Kleidung, Frisuren und wunderbarer Stimmung.

Zu dem Zeitpunkt steuert das 32. Internationale JazzFest in Karlsbad bereits auf seinen Höhepunkt zu. Das Festival beginnt schon zwei Wochen zuvor am 02.10., wenn ab 21 Uhr die lokale Jazzgruppe MK Collective und die norwegisch-dänisch-polnisch-tschechische Band Soul-Resolution in der Bar »Slash« spielen. Für den 07.10. ist ein Konzert im Theater des nahen Falkenau (Sokolov) organisiert. Am 16.10. werden ab 19:30 Uhr im neu renovierten Karlsbader Volkshaus der Cellist Martin Ondráček und das Jazzklaviertrio von Jindrich Henry Volf (Klavier), Jan Jirmásek (Bass) und Milan Krajíc jr. (Schlagzeug) erwartet. Weiter geht’s mit dem Trio »Claude Bolling«, dem Karlsbader Symphonieorchester, der Karlsbader Repre Band und gemischtem Chor mit der Jazz-Messe von Jaromir Hnilička, den Abschluss übernimmt die amerikanisch-tschechische Rene Trossman Band. An jenem Abend findet auch die Galapreisverleihung von Baron Schoeneck statt.

In der darauf folgenden Festivalnacht (17.10.) präsentierenen sich die regionalen Jazz-Bands und Solisten Lucie Zemanová & Soul Sisters, S Gustem und Blue Condition ab 19:30 Uhr im Film Café und Kino Drahomíra im Karlsbader Viertel Drahovice. Den Festival-Schlussakkord setzen am Montag, den 19.10., die Premiere der neuen Big Band des lokalen Saxophonisten Milan Krajic Fancies im Karlsbader Nationalhaus und der Gig des amerikanisch-slowakischen Bob Mintzer Quintetts.

Parallel dazu steigt am Wochenende des 16. und 17.10. in Eger (Cheb) die 20. JazzJam. Ort des Geschehens ist das Stadtkulturzentrum Svobod. Am Freitag spielen und singen dort Kiks Band, JazzBigGang, Spoke, Dasha & Jan Smigmator + Swinging Q und JazzKVé, am Samstag das Mike Fletcher Trio, Josef Vejvoda Trio und Michal Zacek, Stepan Markovic + Gipsy Groove und die Hot Sisters.

DER LOKAL-MATADOR

Der berühmteste Jazz-Musiker in Karlsbad ist der Saxophonist Milan Krajíc, der beispielsweise zwischen 2006 und 2007 auf Tour mit Hiram Bullock gespielt und ein Album aufgenommen hat, außerdem mit James Moody, Tony Lakatos, Doug Hammond, Pedro Mendoza und anderen Weltstars gemeinsam spielte. Er arbeitet mit vielen Ensembles und Orchestern zusammen und organisiert in Karlsbad das jährliche Jazzfest, wo er 2015 seine neue Big Band »Fancies« präsentieren wird.

TEXT: TOMÁŠ KÁBRT