Andreas Pietzsch X Duo Stiehler/Lucaciu

Die Kunst, oder besser: ein Künstler hat eine ganz eigene Sicht. Oscar Wilde hat es so treffend wie streitbar formuliert: »In Wahrheit spiegelt die Kunst den Betrachter, nicht das Leben.« Sie ist, in jeglicher Hinsicht, zutiefst eigensinnig. Genau darum geht es im 4/4-Projekt »InterpretARTion«. Die Fotografien für die Titelgeschichte jeder Ausgabe unseres neuen Kulturmagazins legen wir einem regional ansässigen Künstler zur freien Interpretation vor. Dabei interessieren uns die künstlerische Interpretation sowie der interpretierende Künstler, die Person und ihre ganz eigene Sicht.

Er mag sich selbst nicht als Künstler bezeichnen, und doch ist er einer. Seit der ersten Ausgabe von 4/4 gestaltet der Plauener Grafikdesigner Andreas Pietzsch unser Cover und vollzieht damit regelmäßig das, was unser Projekt meint: eben die individuelle, künstlerische Interpretation einer fotografischen Vorlage. Seine Herangehensweise entspricht einem virtuosen Hin- und Herschalten zwischen analogen und digitalen Bearbeitungstechniken. Beginnend mit der Recherche zu den abgebildeten Personen, weiteren Referenzbildern, dann deren Zerlegung, verschiedenfarbige Ausdrucke, Markierungen mit Farbe und Klebestreifen, manuelle Nachzeichnung, dann wieder Scannen. »Zeichnungen, Strukturen und Überlagerungen mache ich lieber per Hand, die Coloration hingegen mit dem Grafik-Tablet. Erst dadurch bekomme ich auch eine gewisse Tiefe rein – mit einer ausschließlich digitalen Bearbeitung wäre das Motiv zu schnell tot.« Und wenn es passt, so wie beim Duo Stiehler/Lucaciu, dann läuft nebenher auch deren Musik.

ZUR PERSON:
ANDREAS PIETZSCH

geboren 1979 in Rodewisch

ab 1999 Studium Produktdesign in Coburg und Dresden

2004 Abschluss mit Diplom betreut durch die Deutschen Werkstätten Hellerau

ab 2005 angestellte Tätigkeit als Produktdesigner

seit 2012 freiberuflich als Designer und Illustrator

TEXT: MARKUS SCHNEIDER
FOTOS: SANDRA LUDEWIG, ANDREAS PIETZSCH
GRAFIK: ANDREAS PIETZSCH